Training am Wienerberg

Nachdem ich eine Woche mit Grippe im Bett gelegen bin, durften die Hunde endlich wieder trainieren. Hier das Video davon:

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Viel Zeit ist vergangen..

.. seit meiner letzten Aktualisierung. Ich versuche zukünftig wieder etwas fleißiger zu berichten….

Es ist sehr viel passiert in letzter Zeit, zu viel um alles in Worte zu fassen…

Das Highlight war jedoch sicher der Einzug von Jersey im November. Er entwickelt sich toll, in jeder Lebenslage. Auch von ihm wird hoffentlich einiges zu lesen sein…

Fleet konnte sich wieder für die WM qualifizieren, die dieses Jahr in Budapest Mitte Mai stattfinden wird. Bin stolz auf meinen Buben 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fotos

Fleet bei unserem 2ten Besuch in Dänemark.
Oktober 2012

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Vereinswechsel

Ich darf mit großer Freude bekannt geben, dass ich ab sofort im C.U.D. Austria – Team zu finden bin.  Ich wurde damit betreut eine professionelle Obedience Gruppe auf die Beine zu stellen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Sybille und Helmut Flek.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Dänemark 2012

ein paar Impressionen..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ein unglaubliches Jahr…

geht dem Ende zu.

Es ist viel zu viel passiert um alles detailiert zu beschreiben, somit hier ein Überblick:

Fleet und ich konnten gleich beim 1. Cupturnier in Münchendorf punkten. Punktegleich mit der Siegerin konnten wir den 2. Platz erreichen.
Somit hat die Saison schon einen guten Anfang genommen…

2 Monate später stand die Weltmeisterschaft vor der Tür. Fleet hat dort das unmögliche möglich gemacht. Wir konnten uns in der Tageswertung am Samstag unter lauter Skandinaviern als 3. am Podest platzieren. Noch nie davor hat das ein Österreicher geschafft.
Im Finale hatten wir leider 2 kleine Patzer, aber trotzdem noch der unglaubiche 12. Rang. Meine Nerven waren nach diesem Wochenende am Ende *g*
Außerdem konnten wir tolle Bekanntschaften schließen. Ich lernte Miriam Sondergaard aus DK kennen. Sie bat mir nach unserer Glanzleistung einen Welpen von ihrer jungen Hündin an.
Jersey wurde am 22.September geboren und wird am 18. November bei mir einziehen.. Ich freu mich schon sooo auf den Buben 🙂

Im Juli durfte ich einige Tage bei Miriam und ihrer Familie verbringen. Ich lernte die Mutter von Jersey, den Vater und viele andere Verwandte kennen. Eine wirklich unglaubliche Truppe von Hunden. Außerdem durften Fleet und ich viele, viele Stunden mit Miriam trainieren und ich konnte wahnsinnig viel mitnehmen… Zukünftig ist 1-2 mal im Jahr ein Aufenthalt in DK oder Norwegen geplant. Freu mich schon total auf den Sommer 2013 bei Ann-Karin in Oslo 🙂

Beim Cupturnier in Hartkirchen konnten wir den 5.Platz erreichen und das Cupturnier in Jennersdorf haben wir gewonnen.

Danach folgte die Staatsmeisterschaft und die Sensation war perfekt: Samstag 1.Platz, Sonntag 1.Platz, Staatsmeisterschaft 1.Platz, ÖGV-Siegerprüfung 1.Platz
Somit konnten wir nach dem Vize-Staatsmeister im Vorjahr, heuer den Staatsmeistertitel ergattern.

Somit folgt heuer nur mehr das Cupende in Trumau. Fleet und ich liegen momentan in Führung im Cup und können im schlechtesten Fall nur mehr auf Platz 2 zurückfallen.

Es war ein sehr emotionales Jahr, und ich konnte viele, viele neue Freunde und auch tolle Trainingspartner kennen lernen.

Jetzt heißts einmal noch im Cup starten und dann die Winterpause genießen und endlich wieder Baby-Training :))) Nur mehr die Endausscheidungen in der Halle liegen vor uns…

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Jahresrückblick 2011

Leider war ich im letzten Jahr nicht sehr fleißig im Blog-Aktualisieren, also hier nochmal ein Rückblick aufs komplette Jahr 2011.

Heuer hat für Fleet „der Ernst des Lebens“ begonnen. Anfang des Jahres habe ich begonnen mit ihn in der Obedience zu starten.
Nach einer sehr knapp bestandenen GH-2 folgte sehr bald die GH-3. Punktemäßig eher mit geringen Erfolg, allerdings hat Fleet von Anfang an tolle Einzelübungen und geniale Mitarbeitsbereitschaft gezeigt.
Gleich bei unserem ersten Cupturnier in Pressbaum konnten wir den 3ten Platz mit 286,5 Punkten erreichen. Auch das darauffolgende Turnier am Heustadlwasser war sehr erfolgreich für uns. Dieses konnten wir mit einem 5ten Platz und 262 Punkten beenden. Davon gibt es auch ein Video:

Danach kam auch schon die Staatsmeisterschaft. Ich wusste, dass Fleet durchaus in den vorderen Rängen mitspielen könnte. Am ersten Tag zeigte Fleet wirklich eine tolle Leistung mit 275 Punkten. Wir lagen nach dem ersten Turniertag am 2. Platz. Ich ging also am 2ten Tag als vorletzter an den Start und dadurch hatte ich ziemlich viel Druck auf mir.
Fleet verpatzte sofort die erste Übung, das Apportieren mit Richtungsanweisung. Allerdings konnte er nichts dafür, auch ich konnte das Bringholz nicht erkennen, weil es in einer Grube lag- tja, pech gehabt. Somit war allerdings auch mein Druck mit einem Schlag weg, weil ich dachte, dass wir sowieso keine Chance mehr haben.
Nach einer weiteren 0 bei der Fußarbeit, war das ganze sowieso gelaufen, dachte ich. Nachdem die anderen Teams auch ziemlich viele Fehler machten konnten Fleet und ich uns trotzdem noch den Vizestaatsmeister 2011 holen.

Beim Cupende in Leonding konnte sich Fleet mit 310 Punkten den 3ten Platz sichern. Auch hier war er wieder einfach nur genial. Hier das Video (leider ohne Ton):

Nach diesen Ergebnissen konnten wir im Cup gesamt den 4ten Platz erreichen, und somit sind wir für die WM-Endausscheidungen im Rahmen der IHA qualifiziert.

Das erste Qualiturnier haben wir auch schon hinter uns. Bei diesem war es gar nicht so sicher, das wir überhaupt starten können. Ich hatte leider am Sonntag davor einen schweren Unfall mit einem Messer, musste opperiert werden und bis am Freitag vor dem Turnier im Spittal bleiben. Nach einer Woche zittern, ob ich rechtzeitig aus dem Krankenhaus rauskommen würde, wurde ich dann Gott sei Dank entlassen und wir konnten starten. Ich war durch eine Schiene auf meiner Hand ziemlich verunsichert, und auch Fleet war das etwas ungeheuer. Aber er hat sich daran gewöhnt und bis auf die Fußarbeit waren wirklich alle Übungen einfach nur toll. Fleet war erst das 3te Mal auf einem Hallenboden, ließ sich aber dadurch nicht verunsichern und behielt bis zum Schluss die Nerven.
Hiervon gibt es leider kein Video. Die Kamera hat sich einen freien Tag auf meinem Schreibtisch gegönnt…

Dazwischen gab es noch ein Bgh-3 Turnier und eine GH-3 Prüfung die Fleet beide im vorzüglichen Bereich beenden konnte.

Alles in allem war es ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 für mich und Fleet, allerdings auch sehr ernüchternd. Aufgrund Fleets Sprunggelenken werde ich ihn vermutlich nach der Saison 2012 in Pension schicken müssen. Er bekommt momentan Strombehandlungen gegen seine Athrosen, doch man kann nie sagen, wie lang er noch halbwegs schmerzfrei leben kann.
Wir werden uns aber, so lang es möglich ist, nicht davon unterkriegen lassen und weitermachen, solang Fleet noch Spaß daran hat.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar